Positive Freibadbilanz: 43000 Besucher, 80000 Euro Einnahmen

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gemeinde Illingen hat eine positive Freibadbilanz gezogen. „Der Sommer war gar nicht so schlecht“, sagte Bürgermeister und Werkleiter Armin König bei der Vorstellung der Zahlen. An der Statistik ist erkennbar, dass das Freibad Sonnenborn in Uchtelfangen einer der größten Besuchermagnete in der Gemeinde Illingen ist. König: „Es ist eine der wichtigsten Freizeit- und Gesundheitseinrichtungen im Illtal. Wir sind stolz darauf, und die Familien in unserer Gemeinde sind es offensichtlich auch.“

In der jetzt abgelaufenen Sommersaison nutzten 43.400 Besucher das familienfreundliche Schwimm- und Badeangebot in Uchtelfangen. Die Einnahmen lagen mit über 80.000 € Einnahmen um rund 28.000 € höher als im Jahr zuvor. Das lag einerseits an der Besucherzahl, die um 13.000 höher lag als im Jahr 2011, andererseits an den leicht erhöhten Eintrittspreisen, die im Zuge des Konsolidierungsprogramms beschlossen worden waren. An Spitzentagen werden in Uchtelfangen über 3000 Besucher gezählt. Absoluter Toptag war der 19. August mit 3074 Besuchern. Das war der absolute Rekord  seit der Sanierung des Bades im Jahr 2004. Zum guten Ergebnis tragen aber nicht nur die Spitzentage bei. Es gibt auch zahlreiche „Dauerschwimmer“, die bei Wind und Wetter und selbst bei niedrigen Temperaturen ihre Bahnen ziehen. Einige waren mit ihrer Saisonkarte zum Preis von 45 Euro (ermäßigt 37 Euro) über 120mal schwimmen.

„Die Sanierung des Freibads war für die Gemeinde ein Glücksfall“, sagt Werkleiter König. „Wir haben eines der schönsten Freibäder des Saarlandes und ziehen inzwischen Schwimmer aus allen Teilen des Saarlandes nach Uchtelfangen. Wir haben ein kleines, aber sehr engagiertes Team, das sich sehr für das Bad und die Kunden einsetzt. Auch der Triathlon des Schwimmclubs Illingen trägt zum positiven Image des Freibads Uchtelfangen bei.“  Das Bad ist beheizt und bietet bei 24 Grad angenehme Wassertemperaturen.

In den letzten acht Jahren haben rund 390.000 Besucher das Freibad Sonneberg genutzt. Das ist ein Schnitt von 49.000 Badegästen pro Jahr. Die Einnahmen lagen insgesamt bei 643.000 €, also bei rund 80.000 € im Jahr .

Leave a Reply