9 Responses

  1. Chris 26. Januar 2018 at 14:09 | | Reply

    Netter Beitrag…allerdings wird sich am System nichts ändern…erst wenn ein richtig ernsthafter Zwischenfall passiert. Dann wird dieses System medial ausgeschlachtet. Aber auch das ist bereits einkalkuliert….

  2. Ilona 9. Februar 2018 at 01:41 | | Reply

    Frechheit was Condor mit uns macht.Nachdem wir den Flug gebucht hatten stand das wir mit Avion fliegen werden.Dafür bezahle ich nicht so viel Geld dann hätte ich mir auch selbst einen Billigflieger buchen können.Ich habe mich auf eine zuverlässige Deutsche Fluggesellschaft gefreut.Jetzt mag ich gar nicht daran denken sonst ärgere ich mich.Das kann es nicht sein.Wenn ich einen anderen Flug haben möchte soll ich mindestens 100 € Umbuchungsgebühr zahlen. FINGER WEG

  3. Arno 22. Februar 2018 at 22:46 | | Reply

    Ich finde der Blog ist richtig gut geschrieben. Gott sei Dank gibt es zwischenzeitlich das Internet, scheinbar haben das die Herren in den oberen Firmenetagen bei Condor noch nicht mitbekommen.

    Condor muss man platt machen und die geldgeilen Manager einsperren!!!
    Mal sehen was passiert. Ich habe den gebuchten Flug nach Mallorca verfallen lassen. Mein Leben war mir
    wichtiger als ein paar hundert Euro. Es ist nur eine Frage der Zeit bis da etwas passiert.

  4. Andreas 2. März 2018 at 00:01 | | Reply

    Innerhalb von sechs Monaten haben wir mehrfach mit Condor Flüge zwischen den kanarischen Inseln und Stuttgart gebucht. Alle Flüge wurden von Condor auf Subcharter (Avion Express) umgebucht. Neben der geänderten Fluggesellschaft erhalten wir auch wiederholt Änderungen in den Flugzeiten. Der aktuell aussthende Nach-Hause-Flug im August 2018 wurde dieser Tage einfach um knapp 7 Stunden vorverlegt. Uns geht damit ein ganzer Urlaubstag verloren.

    Aufgrund der zahlreichen Flugplanänderungen haben wir uns entschlossen, von dieser Reiseart Abstand zu nehmen. Es macht keinen Sinn, sich monatelang auf eine Reise zu freuen und dann von Condor wie die Sau durchs Dorf getrieben zu werden, was Subunternehmer und geänderte Reisezeiten angeht.

    Condor ist für uns gestorben! Wir können uns auch nicht vorstellen, dass solch ein Geschäftskonzept Zukunft haben kann!

  5. Eisenlohr, Wilfried, Bad Harzburg 13. April 2018 at 16:55 | | Reply

    Auch ich soll plötzlich von Hannover nach Teneriffa , trotz bei Condor gebucht, mit Avion Express

    fliegen. Wollte Flug stonieren, dann bekomme ich sage und schreibe 41.- Euro vom Flugpreis zurück.

    Habe 269,88.- Eur. bezahlt. Nach langer Überlegung , werde ich den Flug nicht antreten und nie wieder

    bei Condor einen Flug buchen. Es ist eine Unverschämtheit, was Condor seinen Fluggästen zumutet.

  6. Sven Stephan 24. April 2018 at 16:13 | | Reply

    Sehr geehrter Herr König, ich habe leider nicht vorher ihren Beitrag gelesen. Durchaus auch amüsant geschrieben. Musste einige mal Lachen – auch wenn es einem nicht danach steht. Meine Erfahrungen mit Condor kann ich nur teilen – LEIDER – und habe auf meinen Blog jetzt auch dazu Stellung bezogen. Im Grunde kann man diese Erfahrungen nur teilen, teilen, teilen und so viele Leute wie möglich darüber informieren. Damit diese wenigstens die Chance haben, aus freien Stücken zu wählen…falls es Sie interessiert, meine Meinung dazu finden Sie unter: http://www.wortmut.com/condor-subcharter-avion-express-billig-flieger ….alles gute und immer ein gutes Händchen beim Fliegen.

  7. KingArtus 4. Mai 2018 at 23:11 | | Reply

    Bei uns das gleiche, wir haben im Dezember gebucht, es gab viele Flüge… Wir haben uns bewusst für die Condor und für 6:00 morgens entschieden, da unsere Kinder morgens meist besser drauf sind. Eltern verstehen was ich meine.

    Nach 3 Monaten dann die Info, ihr Flug wir mit avion Express durchgeführt. Sonst bleibt alles beim Alten. Kein Sorge.

    Mit schlechten Gefühl, akzeptiert oder sagen wir wahr genommen.

    Eine Woche vor Reise Geht es dann weiter. Nicht 6 Uhr sondern 14:20 Abflug, und der Rückflug auch. Beide um mehr als 8 stunden verschoben.
    Wie haben bei bucher gebucht und versucht zu stornieren. Ohne Erfolg. Nun werden wir die Reise antreten und anschließend mit einem Anwalt versuchen die Entschädigung durch zu bekommen.
    Es ist eine Frechheit wie hier mit dem Kunden umgegangen wird.
    Und noch dreister ist es wie die Rechte der Kunden ignoriert werden.

    Der Flug kommt erst noch
    Mal sehen was uns erwartet

Leave a Reply