Aus meinem Leben

Dr. Armin König
Bürgermeister der Gemeinde Illingen
(1996, 2004, 2011 direkt von der Bevölkerung gewählt – bis 2019)

Autor

  • Geboren 1957 in Illingen
  • verheiratet, zwei Kinder

Curriculum Vitae

  • Abitur 1976 am Illtal-Gymnasium Illingen
  • Studium für Lehramt an Gymnasien in den Fächern Sport und Germanistik an der Universität des Saarlandes
  • Nach dem Staatsexamen Volontariat bei der Saarbrücker Zeitung als Ausbildung für den Beruf des Redakteurs
  • 1982-1985 Saarbrücker Zeitung (Volontär, Redakteur)
  • 1985-1988 CDU-Landtagsfraktion Pressesprecher
  • 1988-1996 Saarländischer Rundfunk (Redakteur: Nachrichten, Landespolitik)
  • 1. Juni 1996 Amtsantritt als Bürgermeister
  • 2008-2011 berufsbegleitendes Promotionsstudium zu Erlangung des Grades eines Dr. rer. publ. an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaft (dhv) Speyer
  • Seit 2010 nebenamtlicher Dozent an der Fachhochschule für Verwaltung des Saarlandes
  • 2011 Promotion zum Dr. rer. publ.

Als Bürgermeister und Vertreter der Gemeinde:

  • Verbandsvorsteher des Abwasserverbands Illtal AVI
  • stv. Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Gaswerk Illingen
  • Vorsitzender der gemeinnützigen Stiftung für Illinger Bürger
  • Mitglied im Beirat der Saarländischen Staatstheater GmbH
  • Mitglied der AG Demographischer Wandel und der AG Bürgergemeinde der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) in Köln
  • Mitglieder der AG Sportstättenmanagement der KGSt
  • 2014-2016 Verbandsvorsteher des gesamtstaatlich repräsentativen Naturschutzgroßvorhabens Zweckverbandes Landschaft der Industriekultur Nord
  • 2x Verbandsvorsteher des gesamtstaatlich repräsentativen Naturschutzgroßvorhabens Natura Ill-Theel (ex. Illrenaturierung)

Politisches

  • Mitglied im Bundesfachausschuss Finanzen der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) Deutschlands
  • Vorsitzender des Gesprächskreises Kultur der CDU Saar
  • Stv. Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Illingen

Persönliches

Hobbies:

  • Turnen: 1984 Vizemeister mit der Landesligamannschaft der Kunstturner des TV Hüttigweiler (aktiv); 1981 Vizemeister Landesliga der Kunstturnerinnen Startgemeinschaft TV Hüttigweiler / TV Illingen (als Trainer); Vizemeister bei der Landesmeisterschaft der Senioren im Gerätturnen, aktiver Teilnehmer bei 6 Deutschen Turnfest von Stuttgart 1973 bis Frankfurt/M. 2009; 2003 bis 2005 Vizepräsident des Saarländischen Turnerbundes; silberne Ehrennadel des Deutschen Turner-Bundes
  • Schwimmen, aquajoggen, walken, joggen
  • Klavier spielen
  • Theater, Musical, Ballett, Ausstellungen
  • Bücher, Bücher, Bücher: Klassiker, Max Frisch, Friedrich Dürrenmatt, moderne Belletristik, Krimis und  Politikbücher

Vereinsmitgliedschaften u.a.:

  • TV Hüttigweiler, TV Illingen, Schwimmclub Illingen, VHS Illingen, Musikverein
  • Kuratoriumsvorsitzender der Anneliese-und-Willi-Schlicker-Stiftung
  • Lieblingsvereine: 1. FC Kaiserslautern (Fußball), TG Saar (Turnen), Kölner Haie (Eishockey)

Publikationen und Vorträge

Bücher:

Bürger und Demographie: Partizipative Entwicklungsplanung für Gemeinden im demographischen Wandel. Merzig: Gollenstein 2011. Zugleich Dissertation zur Erlangung des akademischen gRades eines Dr. rer. publ. an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer.

Demografischer Wandel – lokal gesteuert. Ein Erfahrungsbericht. Illingen: Tredition. 2016.

Höllisch Gebrodel. BOD. 2017

aufrecht gehen im dschungel der moderne. BOD. 2016.

Demographie kompakt 2016. BOD. 2016.

Wem gehört die Stadt und wer regiert sie? epubli 2016.

Zahlreiche Publikationen in Fachzeitschriften zum Demographischen Wandel und zur Verwaltungsreform

Vorträge / Referenzen:

TU Kaiserslautern,

Universität Siegen,

Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer,

Deutsche Gesellschaft für Demographie,

Grüne Woche Berlin (Deutscher Städte- und Gemeindebund, Deutscher Landkreistag, Vernetzungsstelle Ländlicher Raum),

LAR,

zahlreiche kommunale Institutionen.